Burnout-Prävention: Den Lebensfunken wiederfinden

Einführungsvortrag

In seinem Einführungsvortrag zum Seminar geht Martin G. Dege aus Sicht der Personalverantwortlichen und der Betroffenen auf die Dynamik der aktuellen Rollensituation in Beruf, Gesellschaft und Familie ein, gibt Tipps für Menschen mit Mehrfachbelastungen (Sandwich-Effekt) und zeigt in einer Live-Session, wie mit Hilfe kunsttherapeutischer Methoden eine erfolgreiche Bewältigung von persönlichen Belastungssituationen geschafft werden kann.

„Es geht um Denkmuster, die unmittelbar auf die eigene Identität ausstrahlen — nicht nur um Wellness und nicht allein um Verhaltenstraining. Es gibt viele Wege zur eigenen Ich-Erfahrung, entdecken Sie Ihre Entfaltungsmöglichkeiten.“

Nach dem Einführungsvortrag werden 4 aufeinanderfolgende, kunsttherapeutische Workshops angeboten, in denen für Betroffene die Situation am Arbeitsplatz reflektiert, mögliche Arbeitslosigkeit thematisiert, oder das Erleben in Familie und Bekanntenkreis thematisiert wird. Daneben werden neue Lebenserfahrungen stimuliert und es wird an zukünftigen beruflichen Perspektiven gearbeitet.

Ziel ist es, sich selbst neu kennenzulernen, den Glauben an die eigenen Fähigkeiten wieder zu erlangen und dabei eigene, bisher verborgene Schätze heben zu können.

Vortrag der madeco,Projektbüro.
Referent: Martin G. Dege MAS, geschäftsführender Gesellschafter bei der dege.kommunikation gmbh Reutlingen, Kunsttherapeut, Kommunikationsberater und Lehrbeauftragter für Management.

Einführungsvortrag
am 20.04.2015 um 19.30 Uhr – 22.00 Uhr
im Haus der Familie
Pestalozzistraße 54, 72762 Reutlingen

anschließend 4 wöchentliche Workshop-Termine,
am gleichen Ort und zu gleicher Uhrzeit

Laufende Termine und Modalitäten unter: www.hdf-reutlingen.de

4-teilige kunsttherapeutische Seminarreihe

Nach dem Einführungsvortrag setzen wir uns in 4 aufeinanderfolgenden, kunsttherapeutischen Seminaren mit unserer Rolle am Arbeitsplatz oder mit der Arbeitslosigkeit auseinander, gehen auf das Erleben in der Familie oder im Bekanntenkreis ein, diskutieren neue Lebenserfahrungen und arbeiten an zukünftigen beruflichen Perspektiven.

Ziel ist es, sich selbst neu kennenzulernen, den Glauben an die eigenen Fähigkeiten wieder zu erlangen und dabei eigene, bisher verborgene Schätze heben zu können.

Laufende Termine und Modalitäten unter: www.hdf-reutlingen.de

 

Unterwegs zum neuen Job – Was kann ich? Wer bin ich?

Vortrag und persönlichkeitsbildender Workshop für Arbeitsuchende, Stellenwechsler und Wiedereinsteiger.

Aufgabenstellung

Die Mehrzahl aller Erwerbstätigen steht heute vor großen beruflichen Veränderungen. Neue Anforderungen, Wettbewerb, Jobwechsel, Arbeitsplatzverlust, Bewerbungen, Wiedereintritt ins Arbeitsleben, Weiterbildungsdruck und vieles mehr, stellen intensive persönliche Herausforderungen dar.
Unsere Gesellschaft scheint dabei ausschließlich auf Erfolg gepolt zu sein. Was aber, wenn die Karriere in schweres Fahrwasser gerät? Die Erfolgskurve nach unten zeigt? Wie sich nach Verlusten neu orientieren? Kraft zum Neuanfang finden? Sein Profil entdecken?

Ziel ist es

sich neu orientieren zu können, den Glauben an die eigenen Fähigkeiten wieder zu gewinnen und die eigenen, bisher verborgenen Schätze zu entdecken.
Mit Hilfe von gestalterischen Mitteln arbeiten wir in einem Kreativ- und Kommunikations-Workshop an unseren persönlichen Möglichkeiten und machen uns fit für die beruflichen Herausforderungen in einer globalisierten Welt.

Stimmen zum Programm

“Oft wurden Dinge angesprochen, die man zwar schon gefühlt hat, auf die man aber nicht selbst gekommen wäre.”

“Sehr gut getan hat die Behutsamkeit und dass nachgehakt wurde.”

“Überwältigt von den Bildern und was man darin sehen kann.”

“Es war nicht nur auf den Beruf bezogen, sondern auch auf den Lebensjob, die eigene Berufung finden.”

In Zusammenarbeit mit dem Haus der Familie Evangelische Bildung / Kreisbildungswerk, Pestalozzistraße 54, 72762 Reutlingen, 07121/9296-11

“Pressemitteilung “Kraft zum beruflichen Neuanfang”»
Anmeldung»
mehr»

 

Kommunikationstraining für Einzelpersonen oder Gruppen.

Für Menschen in Bewerbungssituationen, vor der Einladung zu einem Accessment-Center, in Situationen einschneidender beruflicher Veränderung,
bei Überlastungen im privaten oder beruflichen Beziehungsraum.
mehr»

“Vielen Dank für das Kommunikationstraining bei Ihnen. Nach drei persönlichen Gesprächen wurde ich nicht zu einem AC eingeladen – ich habe den Job auch so bekommen.”